Heute jährt sich Jack Londons Todestag zum 100. Mal. Der amerikanische Schriftsteller und Journalist erlangte vor allem Berühmtheit durch seine autobiografisch beeinflussten Abenteuerromane wie „Wolfsblut“, „Die Goldschlucht“ oder „Der Seewolf“.

Themenschwerpunkte seiner Werke sind oftmals die Konflikte zwischen Natur- und Kulturmenschen, die Domestizierung im Gegensatz zur Freiheitsliebe und mögliche Synthesen zwischen beiden Theorien.

Im Folgenden stellen wir einige Titel vor, die vor Abenteuerlust und Entdeckerdrang geradezu strotzen: