Wie kam der Mensch zur Sprache? Wo entsteht sie und welche Bereiche im menschlichen Gehirn sind für sprachliche Leistungen verantwortlich? Wie lernen wir sprechen und wie richtig sprechen? Warum gestikulieren wir? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Beiträge auf dem achten Hörbuch der F.A.Z.-Reihe zur Hirnforschung. Es geht um die Voraussetzungen im Gehirn, die Sprache und Kommunikation ermöglichen. Neurolinguistische Aspekte von der Organisation der Sprachfähigkeit im gesunden Gehirn bis zu Störungen des Sprechens infolge neurologischer Erkrankungen spielen ebenso eine Rolle wie die Psycholinguistik mit den Themen Spracherwerb, Sprachverstehen und Sprechen. Situationen aus dem Alltag, der nonverbale Sprachvergleich von Politikern und Beispiele aus der Welt der Musik veranschaulichen die wissenschaftliche Thematik.

Sprache und Kommunikation sind die Themen des bereits achten Hörbuchs der erfolgreichen F.A.Z.-Reihe zur Hirnforschung. Herausgeber ist Joachim Müller-Jung, Leiter des F.A.Z.-Ressorts Natur und Wissenschaft.

Verfasser der Texte sind Prof. Dr. Angela D. Friederici, Joachim Müller-Jung, Dr. Wolfgang Krischke, Dr. Manuela Lenzen, Richard Friebe und andere. Gesprochen werden sie von Christian Geisler und Markus Kästle.

 

Das F.A.Z.-Hörbuch „Hirnforschung 8. Sprache und Kommunikation“ mit einer Spieldauer von 2 Stunden 6 Minuten gibt es als 2-CD-Set oder als Download im MP3-Format.

Bei uns ist es natürlich auch erhältlich unter:

audiamo.de/hirnforschung8