Unbestreitbar schreitet die Zerstörung unserer Erde, unseres Lebensraums fort. Der Mensch holzt ab, verbrennt und vernichtet. Naturkatastrophen verdeutlichen uns auf tragische Weise, wie schlecht wir unseren Planeten behandeln und man sollte eigentlich meinen, das reicht aus, um die Menschheit zum Umdenken zu bewegen. Tut es aber offensichtlich  nicht.

Nicht nur heute, sondern jeder Tag sollte Tag der Erde sein. Wir sollten bewusster und nachhaltiger handeln und uns um die weitreichenden Konsequenzen unserer Taten verstärkt Gedanken machen. Es ist noch nicht zu spät, aber die Zeit wird langsam knapp.

Die folgenden Titel sollen ein kleiner Denkanstoß sein, etwas Inspiration, aus der jeder für sich Möglichkeiten ziehen kann, zum Wohl und zur Verbesserung unserer Lebensräume beizutragen. Ganz pathetisch gesagt: Jeder kann einen kleinen Beitrag leisten und macht sich somit verdient um den Erhalt unserer Erde!